„Whitney. One Moment in Time“

Ich war letzte Woche beim Konzert „One Moment in Time“ und bin heute noch positiv beeindruckt.

Als die Sängerin Nya King die ersten Noten live gesungen hat, stiegen mir plötzlich die Tränen in die Augen. Weil sie sooo gut gesungen hat. „I will always love you“ und „I have nothing“ und „When you believe“ – und andere meiner Lieblingslieder von Whitney Houston.

Die live-Band war auch toll. Es gab noch drei Background-Sänger und zwei Tanzpaare.

Nach drei Stunden Show waren meine Batterien vollgeladen. Es war besser als 3 Kilo Shokolade, fünf Sahnetorten und sechs Psychologie-Ratgeber zusammen.

Dankeschön an resetproduction für die Tickets ❤️

aboutmateria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.