Rezept: Napoleon-Kuchen mit Deli Reform

Werbung*

Was esst ihr am liebsten zum Frühstück? Ich würde am liebsten immer nur Kaffee und Kuchen essen.

Ich hatte gestern eine Muse und habe zum ersten Mal im Leben einen Kuchen aus meiner Kindheit gebacken – einen Napoleon-Kuchen. Das ist ein sehr beliebter Kuchen in Russland, kostet viel mehr Mühe und Zeit als eine Bisquit-Cremetorte und ist eine kleine Kalorienbombe, aber sehr lecker.

Das Rezept:

  • Für den Teig:
  • 500 g Mehl ( ich nehme Maismehl )
  • 1 TL Backpulver
  • 250 g Deli Reform Original oder Light
  • 1 Ei
  • 200 ml kaltes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • Für die Creme:
  • 500 ml Schlagsahne
  • 2-3 EL Honig

Aus allen Zutaten einen festen Teig kneten, zu 6-8 Kugeln formen, abdecken und 2 Stunden kalt stellen.

Kugeln sehr dünn ausrollen, runde Teigstücke ausschneiden, mehrfach mit einer Gabel einstechen. Die Teigfladen nacheinander acht Minuten bei 190 Grad Umluft backen, auskühlen lassen.

Alle Teigreste zu feinen Bröseln verarbeiten. Die Sahne mit Honig steifschlagen. Jeden Teigfladen mit Creme bestreichen und das Ganze schichten, die zerbröselten Stücke verteilen.

aboutmateria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.